Spielbank Wiesbaden
Black Jack
Black Jack

Black Jack

Black Jack ist bereits rund 500 Jahre alt, und die Begeisterung für dieses Kartenspiel ist ungebrochen. In Frankreich wurde es salonfähig und hieß dort noch „vingt et un“ oder hier in Deutschland „17 und 4“. Die Amerikaner machten daraus den „schwarzen Hans“ und das Spiel trat unter dem Namen Black Jack seinen Siegeszug in den europäischen Spielbanken an.

Der Grund für den großen Erfolg liegt sicherlich in der Einfachheit des Spielprinzips. Sie spielen gegen die Bank und müssen eine Punktzahl erreichen, die höher ist als die des Dealers, ohne jedoch 21 Punkte zu überschreiten. Zur Eröffnung erhalten Sie zwei Karten, im Anschluss auf Wunsch weitere. Überschreiten Sie die Punktzahl von 21, gewinnt die Bank. Haben Sie mehr Punkte als die Bank oder gar einen Black Jack, gewinnen Sie. Dabei gilt für die Spieler eine vorteilhafte Regelung: Die Bank muss bis einschließlich 16 Punkten ziehen und darf ab 17 Punkten keine Karte mehr ziehen.

Soweit das Grundprinzip. Wenn Sie alle Feinheiten kennenlernen möchten und ein echter Black-Jack-Profi werden wollen, werfen Sie einen Blick in „So geht’s“.

Ihre Pokerturniere
Ihre Jackpotstände
Ihre Roulettezahlen